v

Jane V.

5. September 2014

STUDENTISCHE UNTERNEHMENSBERATER TESTEN IHRE FÄHIGKEITEN – P:ACT DEVELOPEMENT CENTER

p_act_Development Centre

Von Nadine Halli und Tabea Ackva

Wo liegen deine Stärken und Entwicklungspotentiale?

Mit dieser Frage beschäftigten sich fünf Mitglieder von JenVision e.V. Anfang Juli bei einem Development Center der Hochschulgruppe p:act – Projekt Assessment Center Training Jena e.V. p:act beschäftigt sich seit 1998 mit der Entwicklung und Durchführung von Assessment Center Trainings und bietet diese regelmäßig für Schüler, Studenten und Absolventen aller Fachrichtungen an. Bei einem Development Center handelt es sich um eine Variante des Assessment Center, in dem die Stärken und das individuelle Entwicklungspotenzial der Teilnehmenden erfasst werden.

Das Development Center für die Junior Consultants von JenVision wurde von p:act an die Anforderungen von Unternehmensberatungen angepasst. So konnten die fünf studentischen Unternehmensberater in einem sechsstündigen, gut organisierten Training mit eng getakteter Agenda Erfahrungen hinsichtlich ihres Berufseinstiegs sammeln.

Den ganzen Tag lang begleitete die Teilnehmenden eine Fallstudie, die immer wieder Vorbereitung und Präsentationen verlangte. Außerdem fanden sich die fünf Junior Consultants in einer Gruppendiskussion wieder und mussten anspruchsvolle Rollenspiele meistern. „Das Rollenspiel hat einen schon an seine Grenzen gebracht. Ich wollte einfach nur, dass es vorbei ist“, erinnert sich eine Teilnehmerin.

Während des ganzen Development Centers wurden die Teilnehmenden von einem mehrköpfigen p:act-Team beobachtet. Am Ende des Tages erhielt jeder ein ausführliches individuelles Feedback des gezeigten Verhaltens in den jeweiligen Situationen hinsichtlich der persönlichen Stärken, Schwächen und Entwicklungspotenziale. Videoaufnahmen der Selbstpräsentationen wurden abschließend in der Gruppe kritisch analysiert, so dass jeder wertvolle Tipps für seine persönliche Weiterentwicklung mitnehmen konnte.

„Nicht nur die Aufgaben waren anspruchsvoll, auch die Tatsache, dass man ständig etwas zu tun hatte und nicht mal eine Sekunde durchatmen konnte, machte die ganze Sache wirklich anstrengend“, gibt ein Teilnehmer zu. Einig waren sich am Ende alle fünf Mitglieder von JenVision: das Development Center hat jegliche Erwartungen übertroffen und alle konnten viel für sich persönlich und die Zukunft mitnehmen.

JenVision e.V. freut sich auf die weitere gute Kooperation mit p:act Jena e.V.

WEITERE BEITRÄGE

Hallo Welt!

Willkommen bei WordPress. Dies ist dein erster Beitrag. Bearbeite oder lösche ihn und beginne mit dem Schreiben!

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INTERESSE? DANN SPRECHEN SIE UNS AN

Sie haben auch Interesse an einem Projekt mit uns? Dann sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihre Anfrage!

Ansprechpartner für Unternehmen

Hannes Glaser

Hannes Glaser

Vorstand Customer Relations

Akzeptieren unserer Datenschutzerklärung

6 + 13 =

Hannes Glaser

Hannes Glaser

Vorstand Customer Relations