v

Jane V.

20. Juni 2014

4. JENAER FIRMENLAUF 2014

Ein kleiner Rückblick auf das zurückliegende Sportevent, den 4. Jenaer Firmenlauf.

Am 21. Mai, als die Sonne über Jena lachte, trafen sich 22 tapfere Visionauten, um die fünf Kilometer durch die Jenaer Innenstadt in Angriff zu nehmen.
Ein vereinsinternes Organisations-Team sorgte dafür, dass alle Läufer professionell mit eigenem „JenVision-Sportshirt“ und zusätzlich mit dem ein oder anderen Gutschein ver-und umsorgt wurden. Auch gab es im Vorfeld des Laufes das Angebot eines wöchentlichen Lauftrainings, geleitet von Jannik Hermann, Martin Landrock und Lennart Natzius.

Die Stimmung war also außerordentlich gut, das Konfetti flog, doch auch der sportliche Ehrgeiz kam nicht zu kurz, schließlich galt es neben der persönlich anvisierten Zeit/Platzierung auch JenVision gut zu vertreten. Je näher der Startschuss um 19 Uhr rückte, desto größer wurde auch die Nervosität. Die Muskeln wurden noch einmal gelockert, man gab sich den rhythmischen Bewegungen der Musik hin und das ein oder andere Haupthaar der Mitstreiter wurde in einem Akt der Motivation mit Konfetti veredelt.

Dann fiel der Startschuss und die engagierten, mal mehr, mal minder sportlichen, rund 2000 Läufer begaben sich auf die 2,5km lange Laufstrecke, die zweimal zu durchlaufen war und mitten durch die Jenaer Innenstadt führte. JenVision verfolgte die Taktik das Feld von hinten aufzuräumen und startete im zweiten Block, um sich dann nach und nach weiter vorne zu platzieren. Vorbei an der Stadtkirche, am Jentower, dem Campus-Gelände, hinauf, bis zum DRK, ging es dann wieder zurück, u.a. am Universitätsklinkikum vorbei. Die zweite Runde wurde dann bei gefühlten 30°C im Schatten immer länger, doch irgendwann war auch diese gemeistert, unterstützt durch einige Mitglieder, die am Streckenrand fleißig anfeuerten und die einzelnen Läufer noch mal zu Höchstleistungen am Ende trieben.

Im Ziel gab es dann Brot und alkoholfreies Bier zur Stärkung und nach und nach fand auch das Team JenVision wieder zueinander, leicht verschwitzt und erschöpft, nichtsdestotrotz aber nach wie vor gut gelaunt. Die beste persönliche Leistung erbrachte dabei Jannik Hermann, der sich unter den besten 70 des großen Teilnehmerfeldes platzierte und unter 20min blieb, aber auch alle anderen Teilnehmer zeigten starke Leistungen, die sie dann auch in Form von Urkunden entgegen nehmen konnten.

Anschließend ließ man den warmen Abend gemeinsam auf dem Markt bei Bühnenmusik und noch dem ein oder anderen alkoholfreien Bier ausklingen.

Eine interne Auswertung des Projekts Firmenlauf findet sich hier: Firmenlauf 2014_Retrospektive

WEITERE BEITRÄGE

Hallo Welt!

Willkommen bei WordPress. Dies ist dein erster Beitrag. Bearbeite oder lösche ihn und beginne mit dem Schreiben!

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INTERESSE? DANN SPRECHEN SIE UNS AN

Sie haben auch Interesse an einem Projekt mit uns? Dann sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihre Anfrage!

Ansprechpartner für Unternehmen

Hannes Glaser

Hannes Glaser

Vorstand Customer Relations

Akzeptieren unserer Datenschutzerklärung

15 + 9 =

Hannes Glaser

Hannes Glaser

Vorstand Customer Relations