Vom 09.12.16 bis zum 11.12.16 fand dieses Semester das JenVision-Schulungswochenende an der Friedrich Schiller Universität in Jena statt. Mit dabei war auch unser Interessent Julian, der Folgendes berichten kann:

Die große Vielfalt der verschiedenen Schulungen war sehr verlockend und machte die Auswahl nur schwerer. Angefangen bei der Grundlagenschulung über das Projektmanagement, wo wir verschiedene Einblicke in die Vielfalt und die Genauigkeit der Projektarbeit bekommen konnten, über die Möglichkeit das Pitchen zu verbessern, bis hin zu einem Vortrag der Campus Consult GmbH war eigentlich alles mit dabei.

Teilnehmer des Schulungswochenendes

Jedoch von Anfang an: Mit einer kleinen Begrüßung startete das Event am Freitagabend mit 26 Teilnehmern, unter anderem auch Junior Consultants aus Ilmenau und Erfurt. Am Samstag ging es dann in die Workshops. Als Interessent fand ich es sinnvoll, vor allem mit Grundlagenschulungen zu beginnen, das Projektmanagement kam hier also gerade richtig. Die verschiedenen Methodiken standen hier vor allem im Mittelpunkt, jedoch wurde auch Wert auf die Entwicklung der verschiedenen Persönlichkeiten innerhalb einer Gruppe gelegt um Gruppenkohäsion und das effiziente Zusammenarbeiten zu stärken. Nach einer gemeinsamen Mittagspause ging es für mich dann zu P:act. Die ebenfalls studentische Initiative richtet sich an Studenten, die ihre Fähigkeiten im Präsentieren, beziehungsweise im Pitchen verbessern wollen. Hier lag natürlich auch der Fokus des Workshops. In ca. zwei Stunden hatten wir die Möglichkeit, einmal ein mögliches Assessment Center mit anschließender Präsentation zu durchlaufen.

Als letztes hatte ich mich für den Workshop der Campus Consult GmbH eingetragen. Hier stand die Entwicklung der Führungspositionen und die damit verbundenen Führungsstrategien im Mittelpunkt. Anhand von kleinen „Spielen“ konnten wir die Führungsstile sogar am eigenen Leibe erfahren, was sehr interessant war und einem verdeutlichte, wie vielschichtig diese Position doch ausgeführt werden kann. Abgerundet wurde das Event, durch einen gemeinsamen Aufenthalt in einer örtlichen Kneipe. Neben ein paar kühlen Getränken, war es nun an der Zeit, die erlebten Eindrücke zu diskutieren und allgemein die Gesellschaft der Mitglieder und auch der Gäste zu genießen. In allem ein gelungenes Schulungswochenende, in dem ich neuen Erfahrungen machen konnte, und mein Wissen erweitern und festigen konnte.